Schweizer Buchhandel kürt Kein & Aber zum Verlag des Jahres

In der Nacht des Schweizer Buchhandels vom 26. April 2010 wurden die Preise des Schweizer Buchhandels vergeben. Den Preis in der Kategorie Verlag des Jahres erhielt Kein & Aber. Die Leser des Schweizer Buchhandels konnten Anfang des Jahres Firmen für die Preise vorschlagen. Aus den über 50 nominierten Buchhandlungen und Verlagen hat eine Fachjury eine Shortlist mit je drei Kandidaten erstellt, aus der die Leser des Schweizer Buchhandels ihren Favoriten auswählten.

Der Preis ist mit 5000 Franken dotiert, gesponsert vom SBVV, Zürich.

Der Schweizer Buchhandel zur Nomination von Kein & Aber:

„Der gerade erst ins Teenageralter gerutschte Verlag Kein & Aber hat sich einen festen Platz im Buchhandel erobert. Dabei hat Verleger Peter Haag von Beginn weg auf zwei Standbeine gesetzt: Records und Bücher. Kein & Aber ist immer für eine Überraschung gut, man erinnert sich an den durchschlagenden Erfolg von Kunst aufräumen oder an die Reihe, die mit den Erfolgsmodellen ihren Anfang genommen hat und mit dem Fragebuch ebenso erfolgreich weitergeführt wird. Kein & Aber ist ein Schweizer Verlag, der auch in Deutschland eine Rolle spielt und auch der Herstellung, sowohl bei Büchern als auch bei Tonträgern, viel Aufmerksamkeit widmet. Mit dem Stand an der letztjährigen Buchmesse in Frankfurt hat der Verlag sein außerordentliches Gefühl für Ästhetik einmal mehr und erst noch augenzwinkernd unter Beweis gestellt. Der Wachstumsschub bezüglich Qualität und Quantität, der in den letzten Jahren eingetreten ist, wurde souverän absorbiert. Die Jury freut sich, dass ein Schweizer Verlag selbstbewusst – und gerne auch mal mit ganzseitigen Inseraten in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung – auftritt, die Konkurrenz nicht fürchtet und weit über die Grenzen hinaus seine Wirkung entfaltet.“

Herzlichen Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.