10 Jahre g l a t t e i s

Die Münchner Kriminalbuchhandlung „glatteis“ feiert ihr Jubiläum in der Drehleier, Rosenheimer Str. 123, München.

Am Freitag, den 17.09.2010 um 20.00 Uhr, kommt Ingrid Noll, die Grande Dame des deutschsprachigen Krimis. Sie hat schon zur Eröffnung von glatteis im September 2000 gelesen.

Nun, zum Jubiläum stellt sie ihren brandneuen Roman „Ehrenwort“ vor, der im September 2010 im Diogenes Verlag erscheint.

Auch in ihrem neuen Roman spielt die Autorin gewitzt mit dem Krimigenre und widmet sich gleichzeitig einem immer aktuellen Thema: dieses Mal dem des Alterns. Der fast neunzigjährige Willi Knobel stürzt schwer in seinem Haus. In der Klinik gibt man ihm nur noch wenige Wochen, die er, so meint Engel Max, unbedingt im Kreis seiner Familie verbringen
soll. Seine Eltern plädieren vergebens für ein Pflegeheim. Während Max sich hingebungsvoll um seinen Großvater kümmert, hat er selbst Mühe, sein eigenes Überleben zu sichern. Seine Eltern überlegen im Stillen, wie sie den Greis wieder loswerden, wobei dabei ein Heim aber auch ein „Ort für immer“ in Erwägung gezogen werden.

Kurzbeschreibung
Drei Generationen unter einem Dach: Student Max, die Buchhändlerin Petra, Ingenieur Harald und Willy Knobel, hochbetagt. Trautes Heim, Glück allein? Zwischen Maxiwindeln und mörderischer Eisenstange spielt diese bitterböse Kriminalkomödie. Ingrid Noll erzählt von einer Familie, die das Altern anpackt auf unkonventionelle Art.
Moderation: Sabine Thomas
Eintritt: 8 Euro

Am Samstag, den 18.09.2010, findet ab 19.00 Uhr das glatteis–Jubiläumsfest mit Musik, Autoren-Gespräche und vielen eingeschworenen Krimifans statt. Mit dabei sind die Münchner Autoren Friedrich Ani und Harry Kämmerer, die überraschende Neuentdeckung für die Münchner Krimiszene sowie Don Winslow, der mit Spannung erwartete internationale Gast aus Kalifornien.

Harry Kämmerer stellt seinen neuen Krimi „Isartod“ vor. „Isartod“ erscheint im September 2010 im Graf Verlag.
Eine Wasserleiche in der Isar, ein sauber filetierter Mann vor der Allianz-Arena. Die Mordserie, die offenbar viel mit Fleisch und Wellness und makaberer Phantasie zu tun hat, reißt Hauptkommissar Mader und sein Team aus dem Trott – direkt hinein in klassisch-bajuwarischen Filz. Harry Kämmerer bringt mit seinem Kommissar neue Aspekte in der Münchner Krimi-Szene.

Kurzbeschreibung
Es könnte so schön sein. Die ersten Biergärten geöffnet, der Föhn lässt die Berge leuchten. Frühlingsstimmung. Auch in der Mordkommission I. Die Frauenleiche in der Isar beunruhigt Chefermittler Mader noch nicht sehr. So was kommt vor. Als aber an der Allianz-Arena ein grausam filetierter Mann gefunden wird, werden Mader und seine beiden Kollegen Hummel und Zankl dann doch unruhig. Dem Teufel sei Dank bekommen sie Unterstützung: die rustikale, rothaarige Doris „Dosi“ Rossmeier aus Niederbayern. Nur schade, dass sie optisch an das Sams erinnert. Doch die vier müssen sich zusammenraufen, denn das Arbeitspensum nimmt rasant zu: noch mehr verstümmelte Leichen, Menschen fallen aus Fenstern, ein russisches Inkassoteam stirbt im Kugelhagel. Und das alles wegen eines bizarren Wellnessprojekts im Isartal, in das allerlei Prominenz aus Politik und Wirtschaft verwickelt ist. Zwischen Pasing, Fröttmaning und dem Münchner Süden schlagen sich Mader und seine Kollegen mit schrägem Humor, bösen Witzen und bayrischer Gelassenheit durch.

Don Winslow bringt aus Kalifornien „Tage der Toten“ mit. Don Wislows neuer Krimi erscheint im September 2010 im Suhrkamp Verlag.
Wer die ersten drei Romane, die bei Suhrkamp seit 2009 erschienen sind, gelesen hat, wird erleben, dass das noch lange nicht alles war. In seinem neuen Roman zeigt Don Winslow, dass es immer noch spannender und auch immer noch härter geht. Art Keller, dem US-Drogenfahnder gelingt es, in die Strukturen der mexikanischen Drogenszene einzudringen. Er lässt reihenweise Drogendepots auffliegen und verfolgt die Wege des Kokainhandels. Als einer seiner engsten Mitarbeiter zu Tode gefoltert wird, schwört Art Keller Rache und startet einen gnadenlosen Feldzug gegen die Drogenbosse. Dass er sich damit nicht nur Feinde bei den Mexikanern sondern auch in Washington macht, kann ihn nicht aufhalten. Und als er glaubt, allein gegen alle zu sein, stößt er unverhofft auf Verbündete.

Kurzbeschreibung
Mit großem Tatendrang hat sich der US-Drogenfahnder Art Keller daran gemacht, in die Strukturen der mexikanischen Drogenmafia einzudringen – mit Erfolg. So viel Erfolg, dass die Drogendepots reihenweise auffliegen und die Narcotraficantes die Jagd auf ihn eröffnen. Nachdem sein Mitarbeiter von den Gangstern zu Tode gefoltert wurde, schwört Art Keller Rache und startet einen gnadenlosen, blutigen Feldzug gegen die Drogenbarone. Zu spät bemerkt er, dass er sich damit neue Feinde macht – und die sitzen in Washington. Was als „Iran-Contra-Affäre“ in die Geschichte einging, erlebt Keller als gigantisches Drogen-, Geldwäsche- und Waffengeschäft. Vor die Wahl gestellt, seiner Regierung zu dienen oder seinem Gewissen zu folgen, trifft er eine einsame Entscheidung – und stößt dabei auf unverhoffte Verbündete. »Das Buch des Jahrzents.« Lee Child »Ein Epos wie Der Pate.« Andrew Vachss »Vom ersten, herzzerreißenden Satz an war ich süchtig nach diesem Buch.« Ken Bruen »Winslow ist einfach der Hammer.« James Ellroy

Eintritt zum Jubiliäumspreis von nur 7 Euro.
Anmeldung unter 089 / 2014844 oder info@glatteis-krimi.de

Mit der Eintrittskarte nimmt man automatisch an einer Verlosung teil, bei der man Veranstaltungskarten, Bücher und Gutscheine gewinnen kann.
Das Team der Drehleier versorgt alle Gäste mit Speisen und Getränken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.