(M)ein Tag auf der Frankfurter Buchmesse am 08.10.2010 kann so aussehen. Nach Durchsicht des Programms habe ich einige Highlights zusammengestellt. Ob die alle zu schaffen sind, hängt wohl von der eigenen Konstitution und dem Schuhwerk (muss ich mir noch ein Paar Geox oder einen Roller zulegen?) ab.  Besonders um die Mittagszeit wird es sehr eng. Aber da es mein erster Tag auf der Buchmesse überhaupt sein wird, soll er vor allem fulminant ausfallen. Mir geht es um den Gesamteindruck, und ich möchte möglichst viel sehen und hören und würde mich am liebsten vierteilen. 😉

Freitag, 08.10.2010

Die Ehrengastpräsentation 2010 Argentinien mit Übersetzungen argentinischer Titel in verschiedene Sprachen sowie aktuellen Büchern zur argentinischen Kultur, Geschichte und Gegenwart, darunter eine Vielzahl deutschsprachiger Neuerscheinungen, zeigt die internationale Buchausstellung „Books on Argentina“ ganztägig.
Veranstaltungsort: Messegelände, Forum, Ebene 1, Ehrengastpräsentation 2010 Argentinien
Veranstalter: Frankfurt Book Fair, Ausstellungs- und Messe-GmbH des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

Unter der „Veranstaltungsart“ AutorInnen am Stand sind u.a. Alina Bronsky (Messegelände, 3.1 D158 –  Verlag Kiepenheuer & Witsch), Ingrid Betancourt (Messegelände, 3.1 E143 – Droemer Knaur), Maximilian Schell (Messegelände, 3.0 B123 – Hoffmann und Campe), Iris Hanika (Messegelände, 3.1 E123 – Droschl Literaturverlag) und Wolf Haas (Messegelände, 3.0 B123 – Hoffmann und Campe) für den 08.10.2010 angekündigt. Leider sind die genauen Uhrzeiten  derzeit noch nicht bekannt gegeben worden.

10.00 – 10.30 Uhr
Lesung und Diskussion mit Ferdinand von Schirach über seinen Roman „Schuld“
Moderation: Tina Mendelsohn
Veranstalter: 3sat
Veranstaltungsort: Messegelände, 4.1 Q561

11.00 – 12.00 Uhr
Deutscher Buchpreis: Der Buchpreis-Träger 2010 und sein Verleger im Gespräch mit Holger Heimann (Börsenblatt).
Veranstaltungsort: Messegelände, 4.0 D1339
Veranstalter: Börsenblatt. Wochenmagazin für den Deutschen Buchhandel

11.45 – 12.15 Uhr
Janne Teller auf der FAZ-Bühne
Janne Teller, die Autorin des Jugendbuches „Nichts. Was im Leben wichtig ist“, im Gespräch mit Tilman Spreckelsen auf der FAZ-Bühne.
Veranstaltungsort: Messegelände, 3.1 D154
Veranstalter: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG

12.00 Uhr
das blaue sofa: Jonathan Franzen spricht über seinen neuen Roman „Freiheit“
Veranstaltungsort: Messegelände, 5/6, Übergang 5/6, das blaue sofa
Veranstalter: DER CLUB Bertelsmann / Süddeutsche Zeitung / ZDF – Aspekte / Deutschlandradio Kultur

12.30 Uhr
Twittagessen
„Ein Twittagessen ist ein ungezwungenes Treffen hungriger Twitterer zum Mittagessen, Abendessen oder wann immer ihr wollt. Sei es, um sich kennen zu lernen, mal dem öden Büro zu entfliehen oder einfach nur um Spaß zu haben“, heißt es auf der Site der Organisatoren. Wo genau das Treffen stattfindet, steht allerdings noch nicht fest. Bis heute haben sich 43 „Twitterer“ angemeldet und ich freue mich auf viele nette Begegnungen.

12.30 – 13.30 Uhr
Harry Rowohlt liest „… schlechter Mensch, Mr. Gum“
Mr. Gum führt ein verlottertes Leben zw. Kakerlaken und Pizzakartons. Er hasst Kinder, liebt das
Faulenzen. Nur sein Garten erstrahlt in schönster Ordnung, denn eine Fee mit Bratpfanne kontrolliert ihn.
Harry Rowohlt brummt, krächzt und bellt, dass alle diese Geschichte von Andy Stanton lieben werden.
Teilnehmer: Harry Rowohlt und Dirk Kauffels
Veranstaltungsort: Messegelände, 4.1 B139, FOCUS Forum Hörbuch & Literatur
Veranstalter: Sauerländer Patmos Verlagsgruppe

12.30 – 13.00 Uhr
Ruth Klüger spricht mit Iris Radisch (DIE ZEIT) über ihr Buch „Was Frauen schreiben“ (Zsolnay Verlag).
Veranstaltungsort: Messegelände, 3.1 D101
Veranstalter: Die Zeit

14.00 – 14.30 Uhr
Martin Suter am FAZ-Stand
Martin Suter spricht mit Rose-Maria Gropp (FAZ) über seinen Bestsellerroman „Der Koch“. Weltweite Finanzkrise, Bürgerkrieg in Sri Lanka und eine Firma, die in aller Verschwiegenheit boomt: „Love Food“ fürs diskrete Tête-à-Tête. Politische Gegenwart, Liebesgeschichte, Exotik und Sinnlichkeit in einem.
Veranstaltungsort: Messegelände, 3.1 D154
Veranstalter: Diogenes Verlag und FAZ

14.00 – 14.40 Uhr
Das Beste aus der KrimiWelt mit den Autoren Oliver Bottini („Das verborgene Netz“) und Detlef Bernd Blettenberg („Murnaus Vermächtnis“)
Moderation: Lore Kleinert (Radio Bremen)
Veranstaltungsort Messegelände, 3.1 Foyer West
Veranstalter: ARTE Deutschland TV GmbH
Mitveranstalter:  Nordwestradio (Radio Bremen/NDR) | Die Welt

14.00 Uhr
Schuld: Stories – Ferdinand von Schirach gilt als literarische Entdeckung des Jahres 2009. Auch im zweiten Buch erzählt er, inspiriert von seiner beruflichen Praxis als Strafverteidiger, spannende und bewegende Fallgeschichten. Ein Buchgespräch mit Brigitte Zypries, Bundesministerin a.D., Guido Schmitz und dem Autor.
Veranstaltungsort: Messegelände, 3.0 B170
Veranstalter: Berliner vorwärts Verlagsgesellschaft mbH

15.00 – 15.45 Uhr
Nominierte Autoren des Schweizer Buchpreises 2010
Veranstaltungsort Messegelände, 4.1 A106
Veranstalter: Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband SBVV

16.00 Uhr
Edition fünf – Vorstellung des Programms
Die drei Gründerinnen der Edition fünf, im Vertrieb bei Edition Nautilus, laden zum Empfang, wo sie sich und ihr erstes Programm vorstellen: Autorinnen zum Wiederentdecken, Bücher zum Verschenken und Selberlesen – fünf Bücher für kluge Frauen.
Veranstaltungsort: Messegelände, 3.1 B165
Veranstalter: Edition Nautilus Verlag Lutz Schulenburg
Teilnehmer: Silke Weniger, Karen Nölle, Christine Gräbe

17.00 Uhr
Kölsch-Empfang beim EGMONT LYX Verlag
Genrepräsentation „Romantic Thrill“ mit Talkrunde der LYX-Autorin Michelle Raven und Kris Alice Hohls (Geschäftsführerin LOVELETTER-Magazin)
Veranstaltungsort: Messegelände, 3.0 F174
Veranstalter: EGMONT LYX Verlag

17.00 – 18.00 Uhr
WiP (Women in Publishing)-Party
20 Jahre BücherFrauen e.V. – Die BücherFrauen laden ein zur Verleihung des Preises „BücherFrau des Jahres“, in 2010 an die Buchhändlerin und Autorin Dr. Susanne Himmelheber. Als „BücherFrau des Jahres“ werden Frauen für ihr besonderes, frauenspezifisches Engagement der Buchbranche ausgezeichnet.
Veranstaltungsort: Messegelände, 5.0 E953, Weltempfang – Salon
Veranstalter: Frankfurt Book Fair Ausstellungs- und Messe-GmbH des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels
Mitveranstalter: Branchen-Netzwerk BücherFrauen/Women in Publishing
Teilnehmer: Susanne Himmelheber und Anja Lösch

17.30 – 19.00 Uhr
hotspotting: book.people in social media
Zu diesem Networking sind alle Buchmenschen in den Hot Spot Information Management eingeladen. Unter dem Motto „hotspotting. people in social media“ wollen wir uns bei Wasser, Wein und Brezeln über Trends, verrückte Ideen, innovative Konzepte und natürlich die Eindrücke von der Buchmesse austauschen – Buchmärkte | Herstellung | Web 2.0 / Social Media / Webportale | Wissenschaft & Fachinformation
Veranstaltungsort: Messegelände, 4.2 P451, Information Management Hot Spot
Veranstalter: Frankfurt Book Fair Ausstellungs- und Messe-GmbH des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels
Teilnehmer: Caroline Vogel, Wibke Ladwig, Ehrhardt F. Heinold und Carsten Reinmann

16 Gedanken zu „(M)ein Tag auf der Frankfurter Buchmesse am 08.10.2010

  1. Liebe Dolcevita,

    das liest sich suuper. Könnte aber auch seeehr anstrengend werden. Nimm dir Blasenpflaster mit. Oder nein, ich komme mit und trage dich zwischendurch auf Händen. Wie wäre das 😉 ?

  2. hi Grit, bist du auch dabei? Es ist übrigens ganz einfach sich als Blogger einen Ausweis ausstellen zu lassen. Also, wenn du Zeit hast, würde ich mich freuen dich zu treffen!

  3. schade, hätte dich wirklich sehr gerne getroffen. Mal sehen, ob meine Füße das aushalten und ich im nächsten Jahr wieder hinfahren werde. 😉

  4. Straffes, aber sehr schönes Programm! Mein Messesamstag ist leider nicht so verplant. Ehrlich gesagt habe ich da noch nicht so tolle Veranstaltungen entdeckt. Die letzten Jahre gab es mehr Lesungen, die mich interessiert haben. Aber vielleicht kommt da ja noch was.

    Wünsche dir auf jeden Fall schon mal ganz viel Spaß auf der Messe! 🙂

    Liebe Grüße,
    Nina

  5. huhu Nina, ach schade, dann sehen wir uns ja auch nicht. 🙁
    Das Problem mit der Auswahl ist die Masse des Angebots. Ich habe wirklich einige Stunden gebraucht, bis ich mich durch den 08.10 geklickt hatte. Ich glaube, es sind über 2200 Veranstaltungen bislang. Lesungen z.B. sind ja ganz unterschiedlich einsortiert und können unter Event, Autoren am Stand, Lesung und Gespräch, etc. abgelegt sein. Und ja, ich glaube auch, dass doch noch einige Lesungen fehlen. Wünsche dir ebenfalls ganz viel Spaß auf der Messe!
    Liebe Grüße, Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.