Facebook Seite Feed abonnieren

Frauenpower: Lebenslauf von Alice Schwarzer

16. September 2011 | Von | Kategorie: Bücher, Lesekreis

Alice Schwarzer hat ihren “Lebenslauf” geschrieben. Am 15. September 2011 ist bei Kiepenheuer & Witsch ihre 512-Seiten umfassende Autobiografie erschienen.

Aufzucht und Pflege, Triumph und Niederlage und die Lehrjahre des Gefühls. Es ist das persönliche Geschichtsbuch der Alice Schwarzer. Und darin stehen mindestens zwei oder drei Dinge, die wir nicht von ihr wussten:

Lebenslauf von Alice Schwarzer

“Was hat mich geprägt?” Und: “Was habe ich daraus gemacht?”. Wie ist Alice Schwarzer die geworden, die sie ist? Und vor allem: Wer ist sie überhaupt? Die Autorin Alice Schwarzer hat zahlreiche Porträts und Biografien geschrieben, u.a. über Gräfin Dönhoff und Romy Schneider. Ein autobiografisches Buch über ihren eigenen Lebensweg jedoch gab es bisher nicht. Nun ist es soweit. In großer Offenheit schreibt sie über das, was sie geprägt hat – und was sie daraus gemacht hat. Über die politisierte Großmutter und den fürsorglichen Großvater, über ihr schwieriges Verhältnis zur Mutter. Über ihre Kindheit auf dem Dorf und die Jugend in Wuppertal. Über beste Freundinnen und den ersten Kuss. Über Ausgrenzung und Gewalt. Über Freundschaft und Liebe. Über Swinging Schwabing in den 60ern und die 68er-Jahre als Reporterin bei pardon. Über ihr Leben als Korrespondentin und den euphorischen Aufbruch der Pariser Frauenbewegung. Über ihre frühen feministischen Aktionen gegen den § 218 und den Skandal vom “Kleinen Unterschied” – bis hin zur EMMA-Gründung. Es gibt wohl kaum eine Person des öffentlichen Lebens in Deutschland, die über Jahrzehnte in einem solchen Übermaß Bewunderung und Aggressionen erfahren hat und erfährt wie Alice Schwarzer. Sie ist die Stimme in Deutschland für die Rechte der Frauen. Zugleich ist sie einer der herausragendsten Journalisten und Essayisten des Landes, Autorin zahlreicher Bestseller und Blattmacherin. Ihre Leidenschaft, ihre Konfliktfähigkeit und ihr kämpferischer Elan sind Legende. In dieser Autobiografie erfahren wir, was die Wurzeln und Prägungen von Alice Schwarzer sind und wie sich daraus die Motive ihres Lebens entwickelt haben.

Mehr Informationen:
Fotos im Stern: Alice Schwarzer – Die Kämpferin ganz privat.
Rezension im Stern: “Lebenslauf” – das neue Buch von Alice Schwarzer – Die Unermüdliche

3 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Ich glaube – ich muss mal wieder ein Buch kaufen.
    Lustig – letztens dachte ich erst “Warum gibt es noch kein Buch über Alice Schwarzer?” ^-^

  2. du meinst das so, oder blitzt da ein wenig Ironie durch? Ich mag sie ja wirklich so wie sie ist. 😉
    Schönes Bild, liebe Grit!
    Lg

  3. Ah schön, man sieht mein Bild ^-^

    Nein zur Abwechslung meine ich es vollkommen Ironie- und Sarkasmus-Frei!!!
    Klar es gibt schon Bücher von und über sie, dass weiß ich aber auch erst seit heute morgen, seit ich das Buch bestellt habe und weiß was sie sonst noch geschrieben hat.

    Ich mag sie sehr, sie ist mir sympathisch und ich würde gerne etwas mehr über sie lesen als nur den Wikipedia Eintrag ^-^

Schreibe einen Kommentar