Am 21. April, um 20 Uhr, wird der deutschen Schriftstellerin Juli Zeh der Carl-Amery-Literaturpreis im Literaturhaus München, Salvatorplatz 1, verliehen. Der Eintritt ist frei, das Literaturhaus bittet aber um Anmeldung unter der Telefonnummer 089-29 19 34-27

Die Laudatio hält Prof. Gesine Schwan

Der mit 6.000 Euro dotierte Carl-Amery-Literaturpreis wird seit 2007 alle zwei Jahre vom Verband deutscher Schriftsteller in Bayern vergeben, mit Unterstützung des Luchterhand Literaturverlages und von ver.di Bayern. Es werden deutschsprachige Autorinnen und Autoren ausgezeichnet, die in ihrem Werk neue ästhetische Wege gehen und das Spektrum literarischer Möglichkeiten zu erweitern suchen.
In diesem Jahr geht der Carl-Amery-Literaturpreis an die Autorin Juli Zeh. Die Jury begründet ihre Wahl wie folgt:

„Juli Zeh zählt zu den aufregendsten Erzählerinnen deutscher Sprache […]. Immer wieder meldet sie sich zu Wort […] und mischt sich, ganz im Sinne Carl Amerys, in politische und künstlerische Debatten ein, die sie wie kaum ein anderer Autor ihrer Generation zusammen zu denken vermag.“

Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturreferat der LH München und das Literaturhaus München.

Veranstalter: Luchterhand Literaturverlag, verdi Bayern, VS Bayern in ver.di

6 Gedanken zu „Juli Zeh erhält Carl-Amery-Literaturpreis am 21.04. im Literaturhaus München

  1. Schade, dass ich nicht mal eben nach München kommen kann. Juli Zeh finde ich nämlich toll. Sowohl ihre Bücher als auch sie selbst als Person.

  2. LIebe Nina,
    sorry, sorry, habe gar nicht gesehen, dass du hier kommentiert hast!!! 😳
    Ja, Juli Zeh ist wirklich toll – ich habe sie in einem Münchner Gymnasium bei einer Lesung erlebt. Wow – sie hat sich echt tapfer den vielen, vielen Fragen der Schüler und Schülerinnen gestellt und sehr wortgewandt und schlagfertig geantwortet. Mich hat sie auf jeden Fall sehr beeindruckt.
    Habe aber leider keine Zeit und kann auch nicht zur Preisverleihung.
    Liebe Grüße und schönen Tag! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.