Magie, Abenteuer und Romantik à la Twilight für Erwachsene verspricht das Romandebüt der US-amerikanischen Autorin Deborah Harkness. „Die Seelen der Nacht“ (orig. Titel „A Discovery of Witches“) ist in den USA und in England bereits ein Riesenerfolg. Obwohl der Roman erst im Februar 2011 erschienen ist, hat Amazon.com bereits mehr als 1000 Rezensionen, zumeist mit 5-Sterne-Bewertungen, verzeichnet. Am 26.09.2011 ist die deutschsprachige Übersetzung bei Blanvalet erschienen.

Es wimmelt von Hexen, Dämonen und blutrünstigen Vampiren.

Kurzbeschreibung
Eine Liebe, stärker als das Leben selbst …

Diana Bishop ist Historikerin mit Leib und Seele. Dass in ihr zudem das Blut eines uralten Hexengeschlechts fließt, versucht sie im Alltag mit aller Kraft zu ignorieren. Doch als Diana in der altehrwürdigen Bodleian-Bibliothek in Oxford ein magisches Manuskript in die Hände fällt, kann sie ihre Herkunft nicht länger verleugnen: Hexen, Dämonen und Vampire heften sich an ihre Fersen, um ihr das geheime Wissen zu entlocken – wenn nötig mit Gewalt. Hilfe erfährt Diana ausgerechnet von Matthew Clairmont, Naturwissenschaftler, 1500 Jahre alter Vampir – und der Mann, der Diana bald schon mehr bedeuten wird als ihr eigenes Leben …

Der Roman „Die Seelen der Nacht“ soll der erste Teil einer Trilogie werden, deren zweiter Teil bereits in Arbeit ist. Obwohl es für den Vampir-Hype fast schon ein bisschen zu spät ist, spricht dieses Buch nicht nur jugendliche Leser, sondern eher erwachsene Vampirfans mit einem Faible für die Welt der Untoten an.

Ein Buch für den Herbst
Mystisch, spannend, aber zu wenig innovativ, ist das Buch eher kein Bestseller-Kandidat, auf jeden Fall aber eine Empfehlung für Fans von Büchern wie Diana Gabaldons „Feuer und Stein“. Das Erscheinungsdatum ist perfekt gewählt. Wenn es draußen herbstlich und kalt wird, ist „Die Seelen der Nacht“ das richtige Buch, um es sich mit einem Glas Wein – am besten vor einem knisternden Kaminfeuer – gemütlich zu machen, heißt es der Focus Online-Rezension vom 29.09.2011.

Über die Autorin
Deborah Harkness ist Professorin für europäische Geschichte an der University of Southern California in Los Angeles. Für ihre wissenschaftlichen Arbeiten erhielt sie bereits mehrfach Stipendien und Auszeichnungen. Sie schreibt außerdem ein preisgekröntes Wein-Blog (goodwineunder20.blogspot.com).

[adsene Format=bild]

Quelle: Rezension Focus Online Kultur

4 Gedanken zu „Hexen, Dämonen & Vampire: Die Seelen der Nacht von Deborah Harkness

  1. Wow das klingt als ob es ganz nach meinem Geschmack ist. Und ob es hier in der Bestseller Liste landet werden wir ja noch sehen 😉 … es sollte eine Extra Murf Bestsellerliste geben 😉

  2. Meine liebe Doc, ich bin ganz deiner Meiung und fest davon überzeugt, dass „Die Seelen der Nacht“ was für dich/euch ist. Soll ich mal fragen, ob sie uns ein Rezi-Exemplar zur Verfügung stellen oder ertrinkst du im SUB?
    LG

  3. Aaaaaaaaaaah das wäre suuuuuuuper… ach sowas schieb ich dazwischen und eine gewisse Menge SuB beruhigt ja auch die Nerven 😉

  4. ja, SUB beruhigt, da kommt kein Stress auf. Ich hab´s bestellt, weiß aber nicht, ob das klappt. Der Verlag stellt nur ein bestimmtes Kontingent zur Verfügung und das könnte bei dem Buch schon erschöpft sein. Mal sehen.. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.