Am 14.01.2011 hat Stephenie Meyer auf ihrer Homepage bekanntgegeben, dass Little Brown Books for Young Readers, ein Geschäftsbereich der Hachette Book Group, eine besondere Veranstaltung für  internationale Twilight-Fans plant.

Zehn ausgewählte Fans aus Deutschland, Italien, Frankreich, Brasilien, China, Mexiko, Taiwan, Großbritannien, Kanada und den USA haben die einmalige Chance an einem Treffen mit Bestseller-Autorin Stephenie Meyer teilzunehmen. Anlass ist die Veröffentlichung  von Stephenie Meyers neuem Buch „The Twilight Saga: The Official Illustrated Guide„, das am 12. April 2011 auf den Markt kommt.

Unter dem Titel „Bella und Edward: Die Welt von Bella und Edward: Das Biss Handbuch“ erscheint das 524 Seiten umfassende Nachschlagewerk am 13.04.2011 auch im deutschsprachigen Raum im Carlsen Verlag.Es soll von Stephenie Meyer selbst zusammengestellt und mit bisher unbekanntem Material, Charakterportraits, Familienstammbäumen, Karten, ausführlichen Querverweisen und noch vielem mehr ausgestattet sein.

Die Verlage in den einzelnen Ländern erwählen jeweils einen Kandidaten, der sich dann mit einem Vorab-Exemplar von dem neuen „Biss Handbuch“ auf ein ausführliches Gespräch mit Stephenie Meyer vorbereiten kann. Stephenie Meyer verspricht, auf alle Twilight bezogenen Fragen einzugehen.

Das einzige, was ich nach meinem ersten Buch vermisst habe, ist die Chance auf eine schöne Zeit mit meinen Lesern auf Lesereisen„, sagt Meyer. „Bei einer Veranstaltung mit nur zehn oder zwanzig Personen, konnte ich alle ein wenig kennenlernen und besser jede einzelne Frage beantworten. Ich bin so aufgeregt, dass ich bald wieder die Gelegenheit haben werde etwas Zeit mit Fans aus vielen verschiedenen Ländern zu verbringen.“

Wir bekommen Hunderte von Anfragen für die Teilnahme an Lesungen von unseren ausländischen Partnern für Stephenie„, berichtet Megan Tingley, Senior Vice President und Publisher von Little Brown. „Da es physikalisch unmöglich für einen Autor oder eine Autorin ist an so vielen Orten zu sein, dachten wir, es wäre schön, einige Fans zu ihr zu bringen.

Die offiziellen Regeln für die Verlosung  in den Vereinigten Staaten und Kanada, inkl. Eintritt-Details und Teilnahmebedingungen sind seit dem 12.01.2011 auf  TheTwilightSaga.com einsehbar. BewerberInnen für das Date mit Stephenie Meyer müssen mindestens 13 Jahre alt sein.

Aufgrund des persönlichen Charakters dieser Veranstaltung werden Details über den Ort und Zeitpunkt geheim gehalten. Fotos und weitere Einzelheiten werden nach dem Treffen veröffentlicht.

Für Deutschland sollte der Carlsen Verlag mitten in den Planungen für den Besuch eines Fans in den USA beschäftigt sein. Auch wenn hier noch nichts darüber bekannt ist, verspricht Stephenie Meyer, dass die Links auf die entsprechenden ausländischen Bewerberplattformen in Kürze zur Verfügung gestellt werden.

Viel Glück! wünscht Seth 😉

Quelle: StephenieMeyer.com

Vom 07.06.2010 bis 06.07.2010 steht auf breetanner.com der neue Roman von Stephenie Meyer im Original kostenlos online zum Nachlesen zur Verfügung.

Wegen der Veröffentlichung von „Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl – Das kurze zweite Leben der Bree Tanner“ (orig. Titel „The Short Second Life of Bree Tanner“) am 05.07.2010, hat die Autorin Stephenie Meyer in einem Interview auf twilightsaga.com weitere Einzelheiten zur Entstehung der Novelle veröffentlicht.

Sie berichtet darin, dass sie anfangs nicht besonders fasziniert von der Figur Bree war. Während sie an „Eclipse / Bis(s) zum Abendrot“ arbeitete, spielte sich viel hinter den Schauplätzen an denen Bella sich bewegte ab. Weil sie auf Bella konzentriert war, konnte sie nicht zu tief in die Geschichte der „Neugeborenen Vampire“ eintauchen, aber die allgemeine Vorstellung von dem, was sie vorhatten, blieb in ihrem Kopf. Sie musste, während sie die Handlung entwickelte, parallel die „Neugeborenen“ im Auge behalten. Schließlich habe sie in den Monaten Mai und Juni in einem Kalender eingetragen, was gerade mit Bella passierte und sich zur gleichen Zeit in Seattle abspielte. So wurde die Geschichte von den Neugeborenen ein größerer Bestandteil von Eclipse. Die Tatsache, dass sie keine Möglichkeit hatte, diese Details in Eclipse einfließen zu lassen, bedrückte die Autorin nach eigenen Angaben.

Bree Tanner ist der einzige namentlich genannte neugeborene Vampir in Eclipse, der Kontakt zu den Cullens hat und den Volturi auf der Lichtung begegnet. Bree lebt am längsten und ist somit die einzige, die die Geschichte erzählen kann. Sie war nicht geplant und hat sich erst im Laufe der Geschichte entwickelt. Sobald Stephenie Meyer mit dem Schreiben aus Brees Sicht begonnen hatte, wurde die Figur für die Autorin wirklich lebendig – so sehr, dass, als das unvermeidliche Ende näher kam, es für sie wirklich deprimierend war, sie ein zweites Mal sterben zu lassen.

Stephenie Meyer berichtet in dem Interview weiter, dass ihr Verlag den Vorschlag zur Veröffentlichung der Kurzgeschichte um Bree Tanner gemacht hat. Demnach war sie selbst überrascht, dass ihre „kurze“ Geschichte bereits fast 200 Seiten lang war.
Wichtig war ihr, dass das Buch noch vor dem Kinostart von Eclipse in den Handel kommt, weil das Gesamtbild in dem Film, in dem z.B. die Ereignisse in Seattle eingeflossen sind, abgerundet wird.

Es ist das dritte Mal, dass Stephenie Meyer Teile der  „Twilight-Saga“ aus einer anderen Perspektive als Bellas geschrieben hat. Nach Edwards und Jacobs Sicht hat es der Autorin Spaß gemacht, mit Bree einen weiteren Charakter herauszuarbeiten.

In „Breaking Dawn / Bis(s) zum Ende der Nacht“ beschreibt Bella wie es ist, ein Vampir zu werden. Jetzt hat der Leser die Chance zu erfahren, wie die Verwandlung bei Bree Tanner abläuft. Während Bella vorbereitet in ihr neues Leben geht, hat Bree keine Vorstellung davon, was mit ihr geschieht.

Auf die Frage, ob Stephenie Meyer beabsichtigt weitere Charaktere aus der Twilight-Saga herauszuarbeiten, antwortete sie ausweichend. Demnach könnte sie kurze Geschichten über jeden ihrer Charaktere schreiben. Es gäbe Stoff genug für weitere Novellen, Romane oder gar neue Buchreihen. Einige der Geschichten wären schon klar vorgegeben.; so z.B. die über Aro in der ersten Zeit, Marcus und Didyme, Jane und Alec, Charlotte und Peter, Alistair, der Denalis. Die meisten dieser Geschichten findet Stephenie Meyer nicht so wichtig wie die von Bree, weil sich diese direkt auf die zentrale Handlung bezieht.

In den USA erhält das Rote Kreuz 1 Dollar von jedem verkauften Exemplar von „The Short Second Life of Bree Tanner“. Die Autorin möchte damit weiterhin die Krisengebiete in Haiti und Chile unterstützen, weil sie nicht mehr im Mittelpunkt der Medien stehen.

Die Hardcover-Ausgabe von „The Short Second Life of Bree Tanner“ kostet bei Amazon.com 6,99 US-Dollar. „Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl“ ist in Deutschland im Carlsen Verlag erschienen und für 15.90 Euro im Buchhandel erhältlich.

Die vielen, vor allem jugendlichen Fans sollten sich bei diesem Preis vielleicht überlegen, ob sie nicht den Versuch starten wollen, das Angebot von Stephenie Meyer, die 200 Seiten online kostenlos im englischen Original zu lesen, annehmen sollten.

[adsense format=bild]

Twilight: Wer ist Bree Tanner?

Am 30.03.2010 hat Stephenie Meyer in einer Presseerklärung und auf ihrem eigenen Blog bekanntgegeben, dass am 05.06.2010 „Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl – Das kurze zweite Leben der Bree Tanner“ in den Buchhandel kommt.

Twilight-Fans reagierten überrascht und auch ein wenig enttäuscht, da sie doch eigentlich auf die Nachricht über die Fortsetzung von „Seelen“ (The Host) oder „Midnight Sun“ (Edwards Sicht) gewartet haben – denn, wer ist Bree Tanner?

Aufmerksamen Lesern ist der Name „Bree“ in „Bis(s) zum Abendrot (Eclipse), dem 3. Teil der Twilight-Saga, vielleicht in Erinnerung geblieben.

In dem Kapitel „Spiegel der Zukunft“ taucht der Name Bree in einer grausamen Schlussszene nach dem siegreichen Kampf der Cullens und der Werwölfe gegen Victorias Armee auf.

Victoria, ein weiblicher Vampir, will sich an Edward Cullen rächen, weil der ihren Gefährten James getötet hat und dazu Bella umbringen. In Seattle stellt sie eine mächtige Armee von neugeboren Vampiren zusammen und hetzt sie auf Bellas Spur.

Um die zahlenmäßig überlegenen Gegner zu bekämpfen, suchen die Cullens nach Verbündeten. Als sich keine andere Vampirfamilie findet, die den Kampf gegen Victorias Armee aufnehmen will, schließen sie sich mit den Werwölfen rund um Jacob Black zusammen.

Victoria und ihre 19 neu rekrutierten Vampire sterben zerrissen oder zerstückelt und landen im Feuer – bis auf Bree.

Bree ergibt sich im Kampf. Sie ist etwa 15 Jahre alt, schmächtig, mit dunklen, halblangen Haaren. Die Iris ihrer Augen ist von einem erschreckend leuchtenden Rot. Sie verdreht wild die Augen und heult wie ein Tier. Ihre Züge sind von der Raserei und dem Durst nach Bellas Blut entstellt.

Carlisle versucht Bree zu beschwichtigen, er und Edward können sie aber vor Jane und weiteren Wächtern der Volturi, die mittlerweile den Kampfschauplatz erreicht haben, nicht retten.

Bei den Volturi handelt es sich um eine über tausend Jahre alte, im italienischen Volterra ansässige Vampirsippe, die darüber wacht, dass weltweit das Geheimnis der Vampire gewahrt bleibt. Jane kann anderen Menschen ohne jegliche Berührung massiven mentalen Schmerz zufügen und so zwingt sie Bree ihren Namen zu nennen. Danach beauftragt sie Felix, einen ihrer Begleiter, Bree zu töten. Auch wenn Bella, aus deren Sicht diese Szene beschrieben ist, nicht zusieht wie Bree stirbt, hört sie ein Jammern, ein ekelhaftes Krachen und Knacken und nimmt ein weiteres Mal den starken Geruch von Weihrauch wahr.

Die Geschichte um Victorias Armee der neugeborenen Vampire, die hinter Edward und Bella her sind, war ursprünglich nicht zur Veröffentlichung vorgesehen. Sie ist 2005 entstanden, als Stephenie Meyer an „Eclipse“ geschrieben hat. Nach Angaben der Autorin half das Skript den Darstellern während der Dreharbeiten zu „Eclipse“ zum besseren Verständnis ihrer Charaktere – insbesondere den Darstellern von Bree (Jodelle Ferland) und Victoria (Bryce Dallas Howard).

In „Bis zum Abendrot“ taucht die Figur der „Bree Tanner“ auf Seite 560 auf. 10 Seiten später ist ihr kurzes zweites Leben vorbei. Sie ist eine der wenigen Figuren von Victorias Armee, die namentlich benannt und in die Handlung eingeführt wird.

Da die „Twilight-Saga“ ausschließlich aus den Erzählperspektiven der Protagonisten Bella Swan und Jacob Black geschrieben ist, ist es schwierig für die Autorin Details zu beschreiben, die andernorts geschehen. In „Midnight Sun“ unternahm Stephenie Meyer den Versuch „Edwards Sicht“ darzustellen. Aus den bekannten Gründen hat sie das Buch nicht beendet. In „Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl – Das kurze zweite Leben der Bree Tanner“ erhält der Twilight-Fan einen sekundären Blick auf einen Großteil der Handlung in „Eclipse“ und auf die Geschehnisse in Seattle. Er erfährt mehr über Victoria, ihren neuen Gefährten Riley, die Armee der neugeborenen Vampire – und eben Bree Tanner.

Vom 07.06. bis 05.07.2010 wird die Geschichte um „Das kurze zweite Leben der Bree Tanner“ in der Originalfassung auf der Website breetanner.com online zur Verfügung gestellt. Wie berichtet, erscheint die deutsche Version am 05.06.10 im Carlsen Verlag und ist für 15,90 Euro im Buchhandel erhältlich.

Quelle: Stephenie Meyer

[adsense format=bild]

Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl – Das kurze zweite Leben der Bree Tanner“ von Stephenie Meyer erscheint am 5. Juni 2010!

Seit über einem Jahr warten deutsche Fans der Bis(s)-Serie von Stephenie Meyer auf ein neues Buch der Bestsellerautorin – bald ist es so weit:

Zeitgleich mit der amerikanischen Originalausgabe veröffentlicht der Carlsen Verlag die 224 Seiten umfassende gebundene Ausgabe von „Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl – Das kurze zweite Leben der Bree Tanner“.

Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl soll für 15,90 Euro in den Buchhandel kommen.

Erstverkaufstag ist der 5. Juni 2010, 7.00 Uhr!

In den USA wird 1 Dollar vom Verkaufspreis dem „Roten Kreuz“ (American Red Cross)  gespendet.

Kurzbeschreibung
Hauptfigur des Romans ist Bree Tanner (Jodelle Ferland), ein Vampirmädchen, dem Bis(s)-Leser im dritten Band, „Bis(s) zum Abendrot“, bereits begegnet sind. Sie schildert ihre Reise mit einer Armee neugeborener Vampire, die aufgebrochen ist, um Bella Swann und die Cullens zu vernichten. Das neue Buch öffnet einen Blick auf die dunkle Seite von Bellas und Edwards Welt.

Stephenie Meyer: „Ich bin selbst ganz überrascht von diesem Roman. Als ich 2005 mit der Arbeit begann, war es einfach ein Versuch, der mir helfen sollte, die andere Seite von „Bis(s) zum Abendrot“ zu verstehen. Ich dachte, daraus könnte vielleicht eine Kurzgeschichte werden, die ich auf meine Website stellen würde. Dann begann ich, an „The Twilight Saga: The Official Guide“ zu arbeiten und dachte, dies wäre ein passen-der Ort für Brees Geschichte. Doch der Text wurde viel länger als ich zunächst geplant hatte, so dass schließlich ein Roman daraus entstanden ist.“

(Mehr Informationen zu „The Twilight Saga: The Official Guide“ und seinem Erscheinungstermin sind nach Auskunft des amerikanischen Originalverlags von Stephenie Meyer gegen Ende dieses Jahres zu erwarten.)

Stephenie Meyer, deren erster Roman „Twilight“ 2005 (dt. „Bis(s) zum Morgengrauen“, 2006) erschien, ist innerhalb von nicht einmal fünf Jahren zur international bekannten Bestsellerautorin aufgestiegen: Die Rechte an ihren Bis(s)-Büchern wurden in fast 50 Länder verkauft, die Gesamtauflage liegt weltweit bei 100 Millionen Exemplaren. Allein die deutschsprachigen Ausgaben im Carlsen Verlag erreichten bis heute eine Auflage von 7,5 Millionen Exemplaren.

Die weltweite Bis(s)-Euphorie wird auch durch die Verfilmungen der Bücher beflügelt: Am 15. Juli 2010 startet der dritte Teil, „Eclipse – Bis(s) zum Abendrot“, in den deutschen Kinos, in dem Bree Tanner dann auch auf der Leinwand zu sehen sein wird.

Regisseur David Slade: „Stephenie war so großzügig, mir während der Vorbereitungen zu den Dreharbeiten eine Skizze ihres Romans über Bree Tanner zu zeigen. Ich mochte die Geschichte sehr, sie hat uns wertvolle Einblicke in die Hintergründe gegeben und sie hat die Wahl der Schauplätze sowie den Zusammenschnitt einzelner Szenen stark beeinflusst. Es ist faszinierend zu sehen, wie Bree, dieser heranwachsende Vampir, liebt, sich fürchtet und handelt. Ich glaube, die Fans werden begeistert sein.“

[adsense format=bild]

Quelle: Carlsen Verlag