Facebook Seite Feed abonnieren

Literaturverfilmung: Cecelia Aherns “Für immer vielleicht” kommt ins Kino

18. November 2010 | Von | Kategorie: Kino

Literaturverfilmung: Cecelia Aherns “Für immer vielleicht” kommt ins Kino

Constantin Film hat heute bekanntgegeben, sich die Filmrechte zu “Für immer vielleicht“, dem zweiten Roman der irischen Schriftstellerin Cecelia Ahern, gesichert zu haben. Der Roman erzählt die zeitgenössische Geschichte von einem Mann und einer Frau, die sich seit Kindheitstagen kennen, doch in der Liebe wie “die zwei Königskinder” einfach nicht zusammen finden. Der internationale Bestseller wurde 2005 mit der “Corine – Internationaler Buchpreis” ausgezeichnet.

Aherns erster Roman “P.S. Ich liebe Dich” (P.S. I Love You) wurde bereits 2007 für das US-amerikanische Kino unter der Regie von Richard LaGravenese verfilmt und wird am 12.12.2010 erstmals auf RTL zu sehen sein.

Der Produzent Simon Brooks brachte jetzt die Idee zur Adaption von Cecelia Aherns zweitem Bestseller zu Constantin Film. Brooks wird den Film mit seiner Firma Canyon Creek Films gemeinsam mit Robert Kulzer von Constantin Film produzieren. Kulzer produzierte kürzlich erst “Resident Evil: Afterlife” und ist derzeit mit der Produktion der heiß erwarteten 3D Neuverfilmung von “Die Drei Musketiere” beschäftigt, die im nächsten Jahr weltweit in die Kinos kommt.

Martin Moszkowicz, Vorstand für Film & Fernsehen bei Constantin Film, wird als Executive Producer fungieren. Unter den zahlreichen Projekten, die Moszkowicz bisher als Executive Producer betreut hat, sind u.a. “Resident Evil: Afterlife“, “Wickie und die starken Männer“, “Der Baader Meinhof Komplex” so wie “Die Drei Musketiere“.

Noch bevor sie mit ihrer Schriftsteller-Karriere durchstartete, absolvierte Cecelia Ahern ihren Universitätsabschluss in Journalismus und Medienkommunikation. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman “P.S. Ich liebe Dich”, der sich in über vierzig Länder verkaufte. Der gleichnamige Film wurde mit Hillary Swank und Gerard Butler in den Hauptrollen zum großen Kinoerfolg.

P.S. Ich liebe Dich” war im Jahr 2004 einer der bestverkauften Debüt-Romane und erreichte in Irland sowie in der britischen Sunday Times Bestsellerliste Platz 1. In ganz Europa wie auch in den USA wurde der Roman zum Verkaufsschlager und hielt sich allein in Deutschland über 52 Wochen in den Bestsellerlisten.

Im November des gleichen Jahres erschien Aherns zweiter Roman “Für immer vielleicht“, der ebenfalls den ersten Platz in Irland und Großbritannien erlangte, zwölf Wochen lang die irische Bestsellerliste anführte und erneut zum internationalen Hit avancierte. In Deutschland wurden ca. 1,5 Millionen Exemplare des Buches verkauft.

Auch Ahers drittes Buch “Zwischen Himmel und Liebe“, im November 2005 erschienen, wurde wieder zum Bestseller. Simon Brooks sicherte sich für Canyon Creek Films auch hier für die Rechte.

Auch Aherns vierter Roman “Vergiss mein nicht” wurde zu einem internationalen Renner. Im April 2008 wurde dann ihr fünfter Roman “Ich hab dich im Gefühl” veröffentlicht und als “Most Popular Book” beim British Book Award nominiert. Die Filmrechte hierzu hat sich Parallel Films gesichert. “Zeit deines Lebens” wurde im Oktober 2008 veröffentlicht und verkaufte sich als zweitbestes Hardcover des Jahres in Großbritannien. Seit knapp fünf Wochen ist die Taschenbuchausgabe in Deutschland auf Platz 1.

Cecelia Ahern wurde 2008 bei den “Glamour Women of the Year” zur Autorin des Jahres gewählt. Im Oktober 2008 wurde ihr erstes Theaterstück “Mrs. Whippy” uraufgeführt. Ihr letzter Roman “Ich schreib dir morgen wieder” erschien letztes Jahr im Oktober und wurde ebenfalls sofort zum Bestseller.
Ahern war als Produzentin auch an der von ihr mit konzipierten ABC Comedy Show “Samantha Who?” mit Christina Applegate und Jean Smart beteiligt. Auch ihr erstes Drehbuch “The Intriguing Art Of Secrets” hat sie mittlerweile geschrieben. Es wird von Ed Guiney von Element Film produziert, die Dreharbeiten sind für 2011 geplant.

Bis heute hat Cecelia Ahern 12 Millionen Exemplare ihrer Bücher weltweit verkauft.

Quelle: Constantin Film

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

4 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. DEN Film könnte ich mir schon eher ansehen. ;) Allerdings fand ich das Buch schon so dröge mit viel zu sehr Hollywood. Hm. Kommt drauf an, welche Schauspieler mitspielen. Dann überlege ich es mir vielleicht noch mal.

  2. hi Nina,
    ja, ich find´s vor allem super, dass Constantin Film, wenn auch nicht alleine, es geschafft hat, sich die Filmrechte zu sichern und in der internationalen Filmbranche immer noch so gut mitmischen kann. Die werden bestimmt einen schönen, gefühlvollen Film daraus machen und zudem den Taschentuchverkauf ankurbeln. ;-)
    LG

Schreibe einen Kommentar