Seit dem 21. November ist egoFM in Bayern on Air. Der neue Radiosender entstand in Zusammenarbeit mit Radio Galaxy, die Zielgruppe sind Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren.

Der Medienrat des Bayerischen Landtags entschied in einer Sitzung am 8. Mai 2008, fünf UKW-Stützfrequenzen (Augsburg, München, Nürnberg, Regensburg, Würzburg) sowie eine Satellitenfrequenz, die zum ehemaligen Sender Radio Melodie gehörten, an das Projekt „radioblut“ zu vergeben. Die Entscheidung fiel dabei aus 25 Bewerbern auf dieses Konzept, da Jugendliche damit mehr mit dem Radio verbunden werden sollen und bereits ansässige Radiosender nicht in ihrer wirtschaftlichen Basis gefährdet werden. Die Nutzung ist dazu vorerst auf vier Jahre begrenzt und dies nur unter Auflagen. So kann die Frequenzzuweisung bei Änderung des Programmformats wiederrufen werden und Zulieferungen der Kirchen und des Bayerischen Jugendrings müssen ermöglicht werden.

Im Laufe des Sommers wurde der Arbeitstitel in Next Generation Radio geändert. Geplant war, den Sendebetrieb Ende Oktober 2008 während der Münchner Medientage aufzunehmen.  Am 21. November begann egoFM mit seinem offiziellem Programm, vorher wurde bereits per Web-Stream gesendet. Der erste gespielte Titel war „What’s my age again“ der Band blink-182.

Programm- und Redaktionschef ist Jörg Landfried, zum Moderatoren-Team gehören Natalie Kaschuge, Mathias Straub, Carola Aichner und Elise Hoffmann. Der Redaktionshund Sandro vervollständigt das Team.

Kern des Konzepts ist es, Jugendlichen das Radio wieder näher zu bringen. Dies geschieht durch eine enge Verknüpfung mit dem Internet, durch aktive Programmmitgestaltung Jugendlicher und mithilfe eines breiten Musikangebots. Dieses besteht aus Electronic Pop und diversen Black-Musik-Stilen wie zum Beispiel R&B, HipHop, Rap, Reggae, Soul, Alternative Rock, Brit Pop, Independent Pop & Rock, Dance oder Club-Music. Ziel ist eine Abgrenzung zum Formatradio.

Empfang
Frequenzen
München 104,0 MHz
Nürnberg 103,6 MHz
Augsburg 94,8 MHz
Regensburg 107,5 MHz
Würzburg 95,8 MHz

Der Empfang über 104,0 MHz war heute hier in München zumindest im Auto noch etwas holperig, aber das wird sich bestimmt ändern.

Quelle: egoFM, Wikipedia

2 Gedanken zu „egoFM – neuer Musiksender in Bayern für Jugendliche

  1. Hallo liebes EgoFM -Team

    jetzt musste ich 33 Jahre werden um endlich mal Bayrisches Radio hören zu können. DANKE!

    Liebe Grüße aus Würzburg

    Anja

  2. Hallo EgoFM – Team

    eure Musik ist so grottenschlecht das es nur schwer sein wird diese noch zu unterbieten.
    Euer Motto find ich gut , ich hoffe ihr bleibt es auch

    MfG
    Ruchser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.