Krimifestival München 2010

Krimis aus Südafrika sind schnell, hart und blutig und nichts für schwache Nerven!
Roger Smith und Deon Meyer stellen in der „Südafrikanischen Kriminacht“ ihre neuen Romane vor. Am Freitag, den 12.03.2010, findet um 18 Uhr eine Lesung im Institut für Rechtsmedizin, im Walter-Straub-Hörsaal, in der Nußbaumstraße 26, in München statt. Der Eintritt beträgt 10 Euro. Die Karten können NUR MIT RESERVIERUNG unter textfactory@t-online.de bestellt werden.

Einführung: Professor Dr. Matthias Graw, Institut für Rechtsmedizin der LMU
Deutsche Stimme: Hans Jürgen Stockerl
Moderation: Günter Keil

Dreizehn StundenBlutiges ErwachenTatort Kapstadt: Der neue Krimi von Deon Meyer „Dreizehn Stunden“ ist noch schneller, noch dichter. Und wieder geht es im Hintergrund um die große Politik – um Korruption, Menschenschmuggel und illegale Organspenden. Die gebundene Ausgabe umfasst 470 Seiten und wird am 01.03.2010 im Verlag Rütten & Loening erscheinen.

Roger Smith zieht in seinem neuen Krimi „Blutiges Erwachen“ eine Blutspur durch die Flats von Kapstadt. An dem Abend als sie ausgeraubt wurden, speisten Roxy Palmer und ihr Mann Joe mit einem afrikanischen Kannibalen und seiner ukrainischen Hure. Die gebundene Ausgabe von Blutiges Erwachen umfasst 360 Seiten und erscheint im Februar 2010 im Verlag Tropen bei Klett-Cotta

Krimifestival München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.