Krimifestival München 2010

Am Donnerstag, den 18. März 2010, veranstaltet das Kokon im Lenbach Palais (Lehnbachplatz 3) eine Hollywood-Kriminacht mit Daniel Depp. Reservierungen für die Lesung unter Telefon 089 / 55 25 14 48 92, der Eintritt beträgt 9 Euro.

Daniel Depp, Bruder von Hollywood-Star Johnny Depp, stellt seinen bitterbösen Hollywoodkrimi “Stadt der Verlierer” vor.

Stadt der VerliererKurzbeschreibung
Besser geht’s nicht!
David Spandau hat die Arbeit als Stuntman aus Altersgründen an den Nagel gehängt, arbeitet als Privatdetektiv und lässt sich regelmäßig beim Rodeo aus dem Sattel werfen. Zudem pflegt er einen starken Hang zum Whiskey, zum guten alten Wilden Westen und zu seiner Exfrau Dee. Sein neuer Auftrag lautet, Bobby Dye, den angesagtesten Shootingstar am Hollywood-Himmel, zu beschützen, weil dieser Morddrohungen erhalten hat. Aber schnell kommt Spandau dahinter, dass der Clubbesitzer und Großdealer Richie Stella etwas gegen den jungen Schauspieler in der Hand hat und ihn erpresst.

Mit David Spandau betritt eine melancholisch-sympathische Detektiv-Figur die internationale Thriller-Szene. Hautnah erleben wir die schmutzige Seite der Glitzer- und Glamourwelt von Hollywood. Daniel Depp jagt in seinem schräg-coolen Roman exzentrische Schauspieler, kinobesessene Mafiabosse und liebestrunkene Mörder auf der Suche nach Geld und Ruhm durch die Stadt der Engel. Herrlich böse, hinreißend komisch und überaus spannend.

„Stadt der Verlierer“ ist ein wunderbar böser Roman über Hollywood.

Daniel Depp, Drehbuchautor und Produzent, wurde für sein Drehbuch zum Film „The Brace“ für die Goldene Palme in Cannes nominiert. Er lebt in Kalifornien und Frankreich.

Die Lesung des deutschen Textes übernimmt ein bekannter Schauspieler.

Die 320 Seiten umfassende gebundene Ausgabe ist am 09.11.09 im Verlag C. Bertelsmann Verlag erschienen.

Veranstalter: Kokon & Krimifestival München mit freundlicher Unterstützung des C. Bertelsmann Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.