Die meisten Twilight-Fans haben die knapp 100 Originalseiten von Midnight Sun wahrscheinlich bereits auf der Homepage der Autorin Stephenie Meyer oder als Fan Fiction in einer fehlerhaften deutschsprachigen Übersetzung gelesen.

Im Jahr 2008 hatte die US-amerikanische Autorin bekanntgeben, dass sie „Midnight Sun„, also Edwards Sicht auf den ersten Band der Twilight-Saga „Bis(s) zum Morgengrauen„, nicht vollenden wird, weil Teile davon ohne ihre Zustimmung vorab im Netz erschienen waren. Die Fans reagierten enttäuscht, schrieben viele, viele Mails und reichten Petitionen ein, um Stephenie Meyer umzustimmen.

Bis heute hat die Autorin nicht eindeutig erklärt, ob diese begonnene Erweiterung jemals vollendet in Buchform auf den Markt kommen wird. Immerhin hat der Carlsen Verlag, der die deutschsprachigen Rechte an der Reihe hält, heute unter dem Titel „Edward – Auf den ersten Blick“ die Übersetzung als E-Book kostenlos zur Verfügung gestellt. Die 64 Seiten lassen sich als

“Edward – auf den ersten Blick” im EPUB-Format
“Edward – auf den ersten Blick” im PDF-Format
“Edward – auf den ersten Blick” bei iTunes
“Edward – auf den ersten Blick” bei Amazon

herunterladen. Wobei die EPUB- und PDF-Formate heute noch nicht funktionieren. Der Download auf den Kindl bei Amazon und über iTunes läuft aber schon reibungslos.

Also, viel Vergnügen allen eingefleischten Twilight-Fans und herzlichen Dank an den Carlsen Verlag. 😉

Am 31.03.2011 hat Breakingdawnmovie.org Teile eines Interviews mit Stephenie Meyer, das in der US-amerikanischen Tageszeitung USA Today erschienen ist, online gestellt. Die Bestsellerautorin hatte sich mit 10 Fans getroffen.

Die wichtigsten Fragen und Antworten nachfolgend:

Ob sie jemals mehr Bücher über Edward und Bella schreiben wird:

„Die Geschichte ist schon erzählt, und ich bezweifle, dass ich jemals wieder eine Buchreihe mit ähnlichen Charakteren schreiben werde.“

Ob sie jemals Midnight Sun beendet und veröffentlicht:

„Ich hoffe es, weil ich weiß, dass die Fans bis in die Ewigkeit auf die Fortsetzung warten, egal welches Buch ich veröffentliche. Aber im Moment kann ich einfach nicht über Vampire schreiben.“

Es gibt also im Prinzip nichts Neues über Midnight Sun. Die gleiche Antwort hat Stephenie Meyer schon in einem Interview im November 2009 gegeben. Die Fans sollten Verständnis haben, denn niemand kann eine Geschichte erzwingen und einfach aus dem Ärmel schütteln. Wahrscheinlich ist es im Moment so, dass Stephenie Meyer einfach die Nase voll hat von Vampiren – zumindest klingt das alles so. 😉

Worum es in ihrem nächsten noch unbenannten Buch geht:

„Es ist eine Fantasiegeschichte, die in einer anderen Welt spielt, wo Menschen mit Pfeil und Bogen und Schwertern umgehen. Es gibt ein bisschen Magie, aber es ist eine sehr eingeschränkte Form der Magie. Die Charaktere sind menschlich. Einige haben die Fähigkeit, Magie einzusetzen und andere nicht. Es ist ziemlich dunkel dort. Menschen sterben. Die Hauptfigur ist ein 17-jähriges Mädchen, und sie ist irgendwie cool.“
(Anm. d. Red.: das klingt ein bisschen nach „The Hunger Games“ oder eben an „Die Tribute von Panem“)

Gibt es noch ein anderes Buch, das sie fertig schreiben und veröffentlichen könnte:

„Als ich aufwuchs, war ich von Meerjungfrauen besessen. Ich habe bereits einen sehr aufwendigen Entwurf für ein Buch über Meerjungfrauen geschrieben. Im Moment arbeite ich nicht daran, aber ich habe das Gefühl, dass es umfangreich wird. Es wird bis zu 1.000 Seiten stark.“

Auf die Frage, wann der zweite Teil von „Seelen“ (The Host) erscheint:

„Ich habe die Umrisse geschrieben und die ersten beiden Kapitel.“

Mehr erzählt sie nicht über die so sehnsüchtig erwartete Fortsetzung von „Seelen„. Dabei hatte sie diese schon für 2009 angekündigt. Im weiteren Verlauf des Interviews geht es um die Verfilmung von Breaking Dawn. Ihr findet das vollständige Interview auf Breakingdawnmovie.org hier.

Midnight SunStephenie Meyer, die Erfolgsautorin der Twilight-Saga, hat in der letzten Woche auf der Website Twilightsaga.com ihre Fans dazu aufgerufen, Fragen an sie zu richten.

Die Frage, die die Fans am meisten beschäftigt, dreht sich nach wie vor um „Midnight Sun“.

Am 13.11. war Stephenie Meyer zu Gast in der Oprah Winfrey-Show, danach hagelte es Proteste von Twilight-Fans, weil Oprah Winfrey es versäumt hatte, die Autorin nach der Veröffentlichung von Midnight Sun zu befragen.

Midnight Sun (Edwards Sicht) ist der Arbeitstitel eines unvollendeten 5. Teils der Twilight-Saga. Die ersten 12 Kapitel waren Mitte 2008 im Netz gelandet. Ein Vertrauter von Stephenie Meyer, der das Manuskript lesen sollte, veröffentlichte es unerlaubterweise. Daraufhin stellte sie die Arbeit an dem Buch, in dem der erste Teil der Twilight-Saga (Bis(s) zum Morgengrauen), die Sicht des Protagonisten Edward Cullen auf die Geschichte, beschrieben werden sollte, ein.

Seitdem hoffen und warten die vielen Fans auf die Nachricht, dass sie endlich weiter daran schreibt. Nun hat Stephenie Meyer ausführlich Stellung bezogen, nachdem sie sich über ein Jahr lang in Schweigen gehüllt hat.

Stephenie Meyer zur Bewältigung der vielen, vielen Fragen zu Midnight Sun:

Ich habe festgestellt, dass ich wirklich keine Antworten auf die Myriaden von Anfragen, Bitten und Forderungen, die Midnight Sun betreffen, geben kann. Da es aber die populärste Frage ist, werde ich es versuchen.

Ich arbeite jetzt nicht an Midnight Sun. Ich habe derzeit auch keine Pläne daran zu arbeiten und kann nicht sagen, wann der richtige Zeitpunkt dafür sein wird. An den Fragen habe ich erkannt, dass es einige falsche Schlussfolgerungen über die derzeitige Situation gibt, und ich werde versuchen aufzuklären.

Erstens ist Midnight Sun noch nicht fertig. Das Manuskript wartet auf mich an an einem sicheren Ort auf die Fortsetzung. Wenn das Buch fertig wäre, würde ich es persönlich an alle Buchhandlungen schicken. Ich wäre so gerne in der Lage, es allen Menschen, die so sehnsüchtig darauf warten, zu geben. Zweitens bin ich nicht mehr über die undichte Stelle aufgebracht. Nach etwa drei Wochen hatte ich damit abgeschlossen. Drittens, und das ist das wichtigste, versuche ich nicht, jemanden zu bestrafen. Nicht die Person, die mein Vertrauen missbraucht hat und schon gar nicht die Menschen, die es gerne lesen würden. Wie ich schon sagte, wäre ich sehr glücklich, es jedem geben zu können, der es möchte.

Warum also diese Verzögerung? Es ist einfach noch nicht fertig und liegt in meinem Safe. Es ist nicht damit getan, dass ich mich an meinen Computer setze und Wörter eingebe. Die Wörter entstehen in meinem Kopf und gerade jetzt sind sie nicht da. Für jede Geschichte benötige ich einen gewissen Raum um sie zu schreiben. Ich habe gemerkt, dass es reine Zeitverschwendung ist und viel Kraft kostet, wenn ich diesen Raum nicht finde. Ich kehre zu Midnight Sun zurück, wenn die Geschichte mich wieder dazu zwingt. Nur weil die Menschen so dringend danach verlangen, bin ich nicht fähiger zu schreiben; ganz im Gegenteil. Ich muss allein sein mit einer Geschichte um sie zu schreiben, und im Moment fühle ich mich sehr bedrängt. Ich hoffe, dass ihr versteht, was ich damit sagen will.

Man schreibt aus unterschiedlichen Gründen. Ich habe immer geschrieben, um glücklich zu sein. Ich habe Freude an einer Geschichte, fühle meine Kreativität fließen und versinke in eine andere Welt, und dann schreibe ich und zwar sehr schnell. Wenn ich nicht in die Geschichte eintauchen kann, kann ich nicht schreiben. Ich war noch nie jemand, der auf Anfrage schreiben kann, und ich kann mir nicht vorstellen auf diese Art und Weise zu arbeiten. So cool wie es wäre, zu meinen Lieblingsautor zu sagen: „Du weißt, ich möchte wirklich gerne ein großartiges Buch über die „Narwal Mafia“ lesen. Schreibst du das für mich, okay?“ Oder auch: „Ich hätte gerne eine Fortsetzung von der letzten Geschichte“, – so funktioniert das nicht. Es kann nur funktionieren, wenn mein Lieblingsautor oder meine Lieblingsautorin ein Interesse daran hat es zu schreiben. Vielleicht dauert es ein Jahr schreibt, vielleicht dauert es fünf Jahre. Wenn ich etwas lesen will, kaufe ich es in der Buchhandlung oder suche es mir dort etwas aus, oder finde etwas anderes zum Lesen. – Ende –

(All dies gilt auch für Schriftliches über Vampire im allgemeinen. Vampire und ich? Wir machen derzeit eine Pause.)

Ich bin mir ziemlich sicher, dass hiermit eure Bitten und Forderungen nach Midnight Sun nicht aufhören, aber ich wollte nicht, dass ihr denkt, ich würde eure Fragen ignorieren.

In der Zwischenzeit gibt es so viele tolle Bücher da draußen. Ich habe einige Buchtipps auf meiner Seite zusammengestellt, und jeder Bibliothekar wird euch sicherlich gerne Bücher empfehlen. Das gleiche gilt für die Mitarbeiter der Buchhandlungen. Lasst euch beraten, und sie werden eure Arme mit Wunderbarem füllen!

[adsense format=bild]

Quelle: Twilightsaga.com

P.S.: Stephenie Meyer hat sich ebenfalls über die Fortsetzung von Seelen (The Host) geäußert. Werde bald ausführlicher darüber berichten….

Im Moment kursieren viele Gerüchte um die Fortsetzung der Twilgiht Saga.

Leider gibt es wirklich keine konkreten Hinweise darauf, dass Stephenie Meyer, die Autorin der Bis(s)-Reihe,  bald den begonnen 5. Teil (Midnight Sun) zu Ende schreiben wird.

Im August 2008 hat sie auf ihrer Website darauf hingewiesen vorläufig nicht weiterschreiben zu wollen. Im Vorfeld waren Teile des noch unvollendeten Romans Midnight Sun, in dem sie die Geschichte von Band 1 (Bis(s) zum Morgengrauen) aus Sicht ihres Protagonisten Edward Cullen erzählt, im Internet aufgetaucht. Ein Vertrauter, dem die Autorin das unfertige Manuskript zum Lesen gegeben hatte, hat sie durch die Veröffentlichung so enttäuscht, dass sie nicht weiter an der Fortsetzung schreiben kann.

“Mit dem Schreiben ist es nicht wie in der Mathematik, wo zwei plus zwei immer vier ergeben, egal in welcher Stimmung man ist. Beim Schreiben fließt jede Veränderung ein, und wenn ich in meiner gegenwärtigen seelischen Verfassung an der Fortsetzung von “Midnigt Sun” arbeiten würde, würden die Cullens wahrscheinlich sterben und James gewinnen,” erklärt Stephenie Meyer am 28. August 2008 auf ihrer Website.

Stephenie Meyer hat die bisher fertiggestellten 12 Kapitel von Midnight Sun ihren Fans zum Lesen auf ihrer Website zur Verfügung gestellt. Der komplette Text von insgesamt 264 Seiten kann hier im Original gelesen werden!