Kapitel 12

Komplikationen

edwardcover15Bella und ich gingen schweigend zu Biologie. Ich versuchte mich auf den Moment zu konzentrieren, auf das Mädchen neben mir, auf alles was real und solide war, auf alles, was Alices hinterlistige, unbedeutende Visionen aus meinen Kopf vertreiben konnte.
Wir gingen an Angela Weber vorbei die auf dem Gehweg mit einem Jungen aus ihrem Mathekurs sprach. Ich überflog flüchtig ihre Gedanken und erwartete eine weitere Enttäuschung nur um von ihrem sehnsüchtigen Ton überrascht zu werden.
Ah, also gab es doch etwas, das Angela wollte. Unglücklicherweise war es nichts, dass einfach so in Geschenkpapier eingepackt werden konnte.
Ich fühlte mich auf einmal seltsam wohl, als ich Angelas hoffnungsloses Verlangen hörte. Ein Anflug von Seelenverwandtschaft, von dem Angela nie etwas erfahren würde, durchfuhr mich und ich war für diese Sekunde eins mit dem freundlichen Menschenmädchen. […]

Liebe Twilight-Fans!

Midnight Sun gibt es nun als kostenloses E-Book im Carlsen Verlag: Edward – Auf den ersten Blick 😉

Kapitel 11/Teil 2

Befragungen

edwardcover14Bella lächelte. „Ich hab auch ein wenig Probleme mich in seiner Gegenwart normal zu verhalten.“
Sie schien zu versuchen Jessica ein besseres Gefühl zu geben. Sie war so unnatürlich selbstbeherrscht gewesen als wir zusammen waren.
„Oh naja,“ seufzte Jessica. „Er sieht ja auch einfach fantastisch aus.“
Bellas Gesichtsausdruck wurde plötzlich kühl. Ihre Augen blitzen auf, wie sie es taten, wenn Bella sich über Ungerechtigkeiten ärgerte. Jessica bemerkte die Veränderung nicht.
„Da ist noch viel mehr an ihm als das,“ schnappte Bella.
Oooh. Jetzt kommen wir der Sache langsam näher. „Ehrlich? Was denn?“
Bella nagte einen Moment an ihrer Lippe. „Ich kann es nicht wirklich erklären,“ sagte sie schließlich. „Aber er ist noch viel unglaublicher hinter der Oberfläche.“ […]

Liebe Twilight-Fans!

Midnight Sun gibt es nun als kostenloses E-Book im Carlsen Verlag: Edward – Auf den ersten Blick 😉

 

Kapitel 11/Teil 1

Befragungen

edwardcover13CNN brachte die Story direkt als aller erstes.
Ich war froh, dass es in den Nachrichten kam bevor ich zur Schule aufbrechen musste, ich konnte es nicht abwarten zu hören, wie die Menschen den Bericht formulieren würden, wie viel Aufmerksamkeit sie ihm schenkten. Glücklicherweise war der Tag voller Neuigkeiten. Es gab ein Erdbeben in Südamerika und eine politische Entführung im mittleren Osten. Die Nachricht bestand nur aus wenige Sekunden, ein paar Sätzen und einem körnigen Bild.
„Alonzo Calderas Wallace, wurde wegen mehrfacher Vergewaltigung und Mord in Texas und Oklahoma gesucht. Er wurde in den frühen Morgenstunden bewusstlos in der Nähe eines Polizeireviers gefunden. Im Moment ist noch nicht klar, ob man ihn nach Houston oder Oklahoma City überführen wird, damit er dort vor Gericht gestellt wird.“
Das Bild war unscharf, ein Fahndungsfoto, und zu der Zeit als das Foto aufgenommen wurde hatte er einen dichten Vollbart. Selbst wenn Bella den Bericht sah, würde sie ihn vermutlich nicht erkennen. Das hoffte ich jedenfalls; es würde sie nur unnötig aufregen. […]

Liebe Twilight-Fans!

Midnight Sun gibt es nun als kostenloses E-Book im Carlsen Verlag: Edward – Auf den ersten Blick 😉

 

Kapitel 10

Theorie

edwardcover11„Kann ich dir noch eine Frage stellen?“ bat sie, statt auf meine Aufforderung zu antworten.
Ich war hellhörig und rechnete mit dem schlimmsten. Und dennoch, wie verführerisch es war, diesen Moment noch länger hinauszuzögern. Bella freiwillig für noch ein paar Sekunden länger bei mir zu haben. Ich seufzte bei dem Dilemma und sagte, „Eine.“
„Naja…,“ sie zögerte für einen Moment als ob sie erst darüber nachdenken musste, welche Frage sie stellen wollte. „Du hast gesagt, du wusstest, dass ich nicht in den Buchladen gegangen bin und dass ich nach Süden gegangen bin. Ich hab mich nur gefragt, woher du das gewusst hast.“
Ich warf einen kurzen Blick durch die Windschutzscheibe. Wieder eine Frage, die nichts von ihr preisgab, aber viel zu viel von mir.
„Ich dachte wir hätten die Ausflüchte hinter uns,“ sagte sie in kritischem, enttäuschtem Ton.
Wie ironisch. Sie war absolut ausweichend ohne es überhaupt zu versuchen. […]

Liebe Twilight-Fans!

Midnight Sun gibt es nun als kostenloses E-Book im Carlsen Verlag: Edward – Auf den ersten Blick 😉

 

Kapitel 9

Port Angeles

edwardcover10Als ich in Port Angeles ankam war es noch zu hell für mich um in die Stadt zu fahren; die Sonne stand immer noch zu hoch am Himmel, und, obwohl meine Scheiben schwarz getönt waren, wollte ich kein unnötiges Risiko eingehen. Mehr unnötige Risiken, sollte ich sagen.
Ich war zuversichtlich, dass ich Jessicas Gedanken auch aus der Ferne finden würde – Jessicas Gedanken waren lauter als Angelas, aber wenn ich die eine gefunden hatte, konnte ich auch die andere finden. Wenn die Schatten länger wurden, konnte ich näher kommen. Aber jetzt lenkte ich den Wagen erst mal von der Straße auf eine überwucherte Einfahrt kurz vor der Stadt die selten genutzt wurde.
Ich wusste die ungefähre Richtung in der ich suchen müsste – es gab wirklich nur einen Ort in Port Angeles wo man Klamotten kaufen konnte. Es dauerte nicht lange bis ich Jessica gefunden hatte, die sich vor einem dreigeteilten Spiegel hin und her drehte, und ich konnte Bella im Hintergrund sitzen sehen, um das lange schwarze Kleid, das sie trug zu begutachten.
Bella sieht immer noch sauer aus.[…]

Liebe Twilight-Fans!

Midnight Sun gibt es nun als kostenloses E-Book im Carlsen Verlag: Edward – Auf den ersten Blick 😉