Summit Entertainment hat am 28.03.2010 offiziell mitgeteilt, dass der vielfach ausgezeichnete US-amerikanische Regisseur und Drehbuchautor Bill Condon den vierten Teil der Twiligt-Saga (Breaking Dawn / Bis(s) zum Ende der Nacht) verfilmen wird. Neben Wyck Godfrey und Karen Rosenfelt wird auch Stephenie Meyer als Produzentin genannt. Melissa Rosenberg arbeitet an dem Drehbuch, heißt es weiter in der Pressemitteilung.

„Die Verfilmung von Breaking Dawn braucht eine sensible und intelligente Hand, und wir glauben, dass Bill Condon genau der richtige dafür ist. Er besitzt eine immense Kreativität gepaart mit subtiler Sensibilität“, sagte Erik Feig von der Filmgesellschaft Summit Entertainment.

Stephenie Meyer äußerte sich begeistert darüber, dass Bill Condon als Regisseur für den 4. Teil engagiert wurde.

„Ich bin sehr aufgeregt, die Chance zu bekommen, den letzten Teil der Twilight-Saga zum Leben zu erwecken. Wir hoffen, ein einzigartiges Kinoerlebnis zu schaffen“, sagte Bill Condon.

Condon führte u.a. die Regie bei Dreamgirls (2006) Kinsey – Die Wahrheit über Sex (2004) und Gods and Monsters (1998), für den er 1999 den Oscar für die Drehbuch-Adaption erhielt.

Breaking Dawn soll 2011 in die Kinos kommen. Wann genau, steht noch nicht fest. Ein weiteres Geheimnis gibt es immer noch darum, ob der letzte Teil der Twilight-Saga nun als Mehrteiler gedreht wird oder nicht.

Auf jeden Fall werden die beliebten Twilight-Stars Robert Pattinson (Edward Cullen), Kristen Stewart (Bella Swan), Taylor Lautner (Jacob Black) sowie Anna Kendrick (Jessica), Ashley Greene (Alice Cullen) und Peter Facinelli (Dr. Carlisle Cullen) wieder mit von der Partie sein.

Quelle: Stephenie Meyer

7 Gedanken zu „Twilight: Bill Condon verfilmt Breaking Dawn / Bis(s) zum Ende der Nacht

  1. Also hat es M. Night Shyamalan doch nicht geschafft den Regiestuhl zu ergattern, wie ich es letztens erst gelesen hatte. Währe wohl auch zu merkwürdig geworden ^-^

  2. hi Grit,
    oops, ich wusste gar nicht, dass da noch jemand im Gespräch war 😉 Wer ist denn M. Night Shyamalan?
    LG und schönen Sonntag

  3. Er war nicht direkt im Gespräch, er hatte nur anklingen lassen, dass er den Stoff gerne umsetzen würde. Das haben aber ein paar andere Regisseur auch verlauten lassen. M. Night Shyamalan ist vor allem bekannt durch den Film „The sixth sense“ und „The Village“ (Das Dorf), seine Filme zeichnen sich dadurch aus, das alles plötzlich eine ganz andere Wendung nimmt, als wie man es zu Beginn vermutet. Also eigentlich das genaue Gegenteil von Twilight, denn da ist ja alles relativ voraussehbar.

    Nun bin ich aber wirklich gespannt ob es ein Zweiteiler wird. Ich glaube zwar weniger daran, aber man weis ja nie. ^-^

  4. Buch 5 – Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl: Das kurze zweite Leben der Bree Tanner ist ein Teil von Buch 3 aus der Sicht des Neuvampirs Bree erzählt. Ist also keine Fortsetzung vom 4ten Buch.

    Und ob es das letzte ist? Wer weis was die gute Frau Meyer noch für Asse im Ärmel hat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.