Facebook Seite Feed abonnieren

Literaturpreise A – I

Adelbert-von-Chamisso-Preis
Jährliche Vergabe seit 1985 durch die Robert Bosch Stiftung und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, dotiert mit 15.000 Euro

2013 – Adelbert-von-Chamisso-Preise 2013 für Marjana Gaponenko, Matthias Nawrat und Anila Wilms
2012 – Adelbert-von-Chamisso-Preis 2012: Michael Stavarič, Akos Doma und Ilir Ferra gewinnen
2011 – Adelbert-von-Chamisso-Preis 2011 geht an Jean Krier
2010 – Terézia Mora wird mit Adelbert-von-Chamisso-Preis 2010 ausgezeichnet
2009 – Adelbert-von-Chamissso-Preis 2009 geht an Artur Becker

Anna-Seghers-Preis
Seit 1986 jährliche Vergabe durch die Anna-Seghers-Stiftung, dotiert mit 20.000 Euro. Das Preisgeld wird zu gleichen Teilen jeweils an eine Autorin oder einen Autor aus dem deutschsprachigen sowie aus dem lateinamerikanischen Raum vergeben.

2012 – Olga Grjasnowa und Wilmer Urrelo Zaráte mit dem Anna-Seghers-Preis 2012 geehrt
2011 – Anna-Seghers-Preis 2011 geht an Sabrina Janesch und Lina Meruane
2010 – Anna-Seghers-Preis 2010 geht an Félix Bruzzone und Andreas Schäfer
2009 – Anna-Seghers-Preis 2009 für Daniela Dröscher und Guadalupe Nettel

aspekte-Literaturpreis
Der mit 10.000 Euro dotierte aspekte-Literaturpreis wird vom deutschen Fernsehsender ZDF für das beste deutschsprachige Romandebüt jährlich vergeben.

2012 – aspekte-Literaturpreis 2012 für Teresa Präauer
2011 – Eugen Ruge erhält aspekte-Literaturpreis 2011
2011 – Shortlist aspekte-Literaturpreis 2011

Bad Sex Award
Seit 1992 jährliche Vergabe durch das britische Magazin Literary Review. der Preisträger/die Preisträgerin erhält eine “hübsche, moderne, semiabstrakte Skulptur”.

2012 – Bad Sex in Fiction Award 2012 geht an Nancy Huston für “Infrarot”
2011 – Bad Sex Award 2011 geht an David Guterson
2010 – Jonathan Franzen nominiert für Bad Sex in Fiction Award 2010
2009 – Bad Sex Award für Jonathan Littell
2008 – Bad Sex Award vergeben – wo bleibt der Best Sex Award?
2007 – Bad Sex Award posthum für Norman Mailer

Berliner Literaturpreis
Seit 2005 jährliche Vergabe durch die Stiftung Preußische Seehandlung. Dotiert mit 30.000 Euro und verbunden mit der Heiner-Müller-Gastprofessur für deutschsprachige Poetik in Berlin.

2013 – Schweizer Schriftsteller Lukas Bärfuss erhält den Berliner Literaturpreis 2013
2012 – Präziser Geist: Rainald Goetz erhält den Berliner Literaturpreis 2012
2011 – Thomas Lehr erhält den mit 30.000 Euro dotierten Berliner Literaturpreis
2010 – Sibylle Lewitscharoff erhält Berliner Literaturpreis 2010
2009 – Dea Loher erhält Berliner Literaturpreis 2009
2008 – Ulrich Peltzer erhält Berliner Literaturpreis 2008

Bremer Literaturpreis
Seit 1954 jährliche Vergabe durch die Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung, dotiert mit 20.000 Euro

2013 – Wolf Haas erhält Bremer Literaturpreis 2013
2012 – Marlene Streeruwitz erhält Bremer Literaturpreis 2012 für “Die Schmerzmacherin”
2011 – Friederike Mayröcker erhält den Bremer Literaturpreis 2011
2010 – Clemens J. Setz erhält Bremer Literaturpreis 2010

Buxtehuder Bulle (Jugendliteraturpreis)
Seit 1971 jährliche Vergabe durch die Stadt Buxtehude, dotiert mit 5.000 Euro

2012 – Delirium von Lauren Oliver erhält Buxtehuder Bullen 2011
2011 – Beth Pfeffer erhält Buxtehuder Bullen 2010 für “Die Welt, wie wir sie kannten”.
2010 – Jugendliteraturpreis: Tribute von Panem gewinnt Buxtehuder Bullen

Corine
Seit 2001 jährliche Vergabe auf Initiative des Landesverbands Bayern im Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Der Preis ist die Porzellantrophäe “Corine”

2012 – nicht vergeben
2011 – Corine 2011 – Die Preisträger im Überblick
2010 – Corine 2010: Die Preisträger im Überblick
2008 – Corine 2008: Dr. Günther Beckstein ehrt Martin Walser
2008 – Corine Internationaler Buchpreis 2008
2007 – Preisträger der Corine 2007

Deutscher Buchpreis
Seit 2005 jährliche Vergabe durch den Börsenverein des Deutschen Buchhandels, dotiert mit 25.000 Euro

2012 – Ursula Krechel gewinnt Deutschen Buchpreis 2012
2012 – Shortlist zum Deutschen Buchpreis 2012
2012 – Longlist zum Deutschen Buchpreis 2012
2011 – Deutscher Buchpreis 2011: Eugen Ruge gewinnt mit “In Zeiten des abnehmenden Lichts”
2011 – Shortlist zum Deutschen Buchpreis 2011
2011 – Longlist zum Deutschen Buchpreis 2011
2010 – Deutscher Buchpreis 2010 geht an Melinda Nadj Abonji für “Tauben fliegen auf”
2010 – Shortlist zum Deutschen Buchpreis 2010
2010 – Deutscher Buchpreis 2010: Die 20 Bücher der Longlist im Überblick
2009 – Deutscher Buchpreis 2009 – Kathrin Schmidt gewinnt mit Du stirbst nicht
2009 – Shortlist zum Deutschen Buchpreis 2009
2009 – Longlist zum Deutschen Buchpreis 2009
2008 – Uwe Tellkamp erhält den Deutschen Buchpreis 2008
2007 – Julia Franck erhält Deutschen Buchpreis 2007
2007 – Shortlist Deutscher Buchpreis 2007
2007 – 20 Romane für den Deutschen Buchpreis 2007 nominiert

Deutscher Hörbuchpreis
Vergabe seit 2006 durch den Verein “Deutscher Hörbuchpreis e. V” in 7 Kategorien, dotiert mit insgesamt 23.331 Euro

2012 – Deutscher Hörbuchpreis 2012 – Die Preisträger im Überblick
2011 – Deutscher Hörbuchpreis 2011 – Die Preisträger im Überblick
2011 – Shortlist zum Deutschen Hörbuchpreis 2011

Deutscher Jugendliteraturpreis
Seit 1956 jährliche Vergabe durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Dotiert mit jeweils 8000 Euro in den Kategorien Bilder-, Kinder-, Jugend- und Sachbuch. Der Preis der Jugendjury ist ebenfalls mit 8000 Euro dotiert.

2012 – Deutscher Jugendliteraturpreis 2012 – Die Gewinner im Überblick
2011 – Deutscher Jugendliteraturpreis 2011 – ausgezeichnete Kinder- und Jugendbücher
2010 – Deutscher Jugendliteraturpreis 2010 – ausgezeichnete Jugendliteratur
2009 – Deutscher Jugendliteraturpreis 2009 – ausgezeichnete Jugendliteratur
2008 – Deutscher Jugendliteraturpreis 2008 – ausgezeichnete Jugendliteratur

Deutscher Krimi Preis
Der undotierte Deutsche Krimi Preis wird seit 1985 jährlich in den Kategorien national und international von einer Jury, bestehend aus Literaturwissenschaftlern, Kritikern und Buchhandlungen, vergeben.

2013 – Ausgezeichnete Krimis: Deutscher Krimipreis 2013
2012 – Ausgezeichnete Kriminalliteratur: Deutscher Krimi Preis 2012
2011 – Deutscher Krimi Preis 2011: Bernhard Jaumann und Don Winslow gewinnen
2010 – Deutscher Krimi Preis 2010
2009 – Deutscher Krimipreis 2009 – Die Gewinner im Überblick

Evangelischer Buchpreis
Der Evangelische Buchpreis wird seit 1979 verliehen. Er ist mit 5000 Euro dotiert.

2013 – Jenny Erpenbeck erhält den Evangelischen Buchpreis 2013 für “Aller Tage Abend”
2012 – Katja Thimm erhält Evangelischen Buchpreis 2012
2011 – Evangelischer Buchpreis 2011 geht an Michael Kleeberg
2010 – Marlene Röder erhält Evangelischen Buchpreis 2010 für Zebraland

Friedenspreis der Deutschen Buchhandels
Seit 1950 jährliche Vergabe durch Börsenverein des Deutschen Buchhandels, dotiert mit 25.000 Euro, die von Verlegern und Buchhändlern aufgebracht wird.

2012 – Liao Yiwu erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2012
2011 – Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2011 geht an Boualem Sansal
2010 – Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2010 geht an David Grossman
2009 – Claudio Magris wird der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verliehen

Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg
Seit 1983 jährliche Vergabe am 6. Juni durch die Stadt Bad Homburg, dotiert mit 20.000 Euro

2013 – Friedrich-Hölderlin-Preis 2013 der Stadt Bad Homburg geht an Ralf Rothmann
2012 – Schweizer Lyriker Klaus Merz erhält Friedrich-Hölderlin-Preis 2012
2011 – Arno Geiger erhält den Friedrich-Hölderlin-Preis 2011 der Stadt Bad Homburg
2010 – Georg Franz Kreisler erhält Friedrich-Hölderlin-Preis 2010
2009 – Judith Hermann erhält Friedrich-Hölderlin-Preis für “Alice”
2008 – Ror Wolf erhält den diesjährigen Friedrich-Hölderlin-Preis von Bad Homburg

Friedrich-Hölderlin-Preis der Universität und der Universitätsstadt Tübingen
Nachwuchsförderpreis, gestiftet von Universität und der Universitätsstadt Tübingen. Vergabe seit 1989 alle zwei Jahre, dotiert mit 10.000 Euro

2011 – Friedrich-Hölderlin-Preis 2011 geht an Jan Wagner

Goethepreis der Stadt Frankfurt
Vergabe seit 1927, derzeit alle drei Jahre, durch die Stadt Frankfurt jeweils am 28.08. (Goethes Geburtstag), dotiert mit 50.000 Euro.

2011 – Goethepreis der Stadt Frankfurt 2011 geht an Ali Ahmad Said alias Adonis

Georg-Büchner-Preis
Vergabe seit 1951 jährlich an deutschsprachige Autorinnen und Autoren, derzeit mit 50.000 Euro dotiert, gestiftet von der Stadt Darmstadt, dem Land Hessen, dem Bund und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.

2012 – Felicitas Hoppe erhält Georg-Büchner-Preis 2012
2011 – Georg-Büchner-Preis 2011 geht an Friedrich Christian Delius
2010 – Reinhard Jirgl erhält Georg-Büchner-Preis 2010
2009 – Walter Kappacher erhält den Georg-Büchner-Preis 2009
2008 – Georg-Büchner-Preis 2008 geht an Josef Winkler
2007 – Georg-Büchner-Preis für Martin Mosebach und Der Mond und das Mädchen

Geschwister-Scholl-Preis

2012 – Jürgen Dehmers erhält Geschwister-Scholl-Preis 2012 für Buch über die Odenwaldschule
2011 – Liao Yiwu mit Geschwister-Scholl-Preis 2011 ausgezeichnet
2010 – Joachim Gauck erhält den Geschwister-Scholl-Preis 2010
2009 – Roberto Saviano wird mit dem Geschwister-Scholl-Preis 2009 geehrt
2008 – David Grossmann wird mit dem Geschwister-Scholl-Preis 2008 geehrt

Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher
Betreut und vergeben wird der Heinemann-Preis seit 1982 von der Landeszentrale für politische Bildung im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen. Der Preis ist mit 7.500 Euro dotiert.

2012 – Anne-Laure Bondoux erhält Gustav-Heinmann-Friedenspreis für ihren Roman “Die Zeit der Wunder”.
2011 – Gustav-Heinemann-Friedenspreis 2011 geht an Kirsten Boie
2011 – ausgezeichnete Jugendliteratur: Shortlist zum Gustav-Heinemann-Friedenspreis 2011
2010 – Ausgezeichnete Jugendliteratur: Weggesperrt von Grit Poppe

Grimmelshausen-Preis
Seit 1993 zweijährige Vergabe von den Städten Gelnhausen und Renchen in Baden-Württemberg, dotiert mit 10.000 Euro.

2011 – Peter Kurzeck erhält den Grimmelshausen-Preis 2011 für “Vorabend”
2009 – Reinhard Jirgl erhält den Grimmelshausen-Preis 2009 für den Roman “Die Stille”

Hannelore-Greve-Literaturpreis
Seit 2004 zweijährige Vergabe durch die Hamburger Autorenvereinigung für „herausragende Leistungen auf dem Gebiet der deutschsprachigen Literatur“, dotiert mit 25.000 Euro.

2012 – Gerhard Henschel erhält Hannelore-Greve-Preis 2012
2010 – Lea Singer erhält den Hannelore-Greve-Literaturpreis 2010
2008 – Hannelore-Greve-Literaturpreis 2008 geht an Arno Surminski

Heinrich-Böll-Preis
Seit 1993 zweijährige Vergabe durch die Stadt Köln, dotiert mit 20.000 Euro.

2011 – Heinrich-Böll-Preis 2011 geht an Ulrich Peltzer
2009 – Uwe Timm erhält den mit 20 000 Euro dotierten Heinrich-Böll-Preis

Heinrich-Heine-Preis
Seit 1981 zweijährige Vergabe durch die Stadt Düsseldorf, dotiert mit 50.000 Euro.

2012 – Jürgen Habermas erhält den mit 50.000 € dotierten Heine-Preis 2012
2010 – Simone Veil erhält den Heinrich-Heine-Preis 2010
2008 – Amos Oz erhält den mit 50.000 Euro dotierten Heinrich-Heine-Preis

Ingeborg-Bachmann-Preis
Der Ingeborg-Bachmann-Preis wird seit 1977 jährlich an deutschsprachige Autorinnen und Autoren vergeben. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert. Das Preisgeld wird von der Stadt Klagenfurt gestiftet.

2012 – Olga Martynova erhält den Ingeborg-Bachmann-Preis 2012
2011 – Ingeborg-Bachmann-Preis 2011 geht an Maja Haderlap
2010 – Peter Wawerzinek gewinnt den Ingeborg-Bachmann-Preis 2010
2009 – Jens Petersen gewinnt den 33. Ingeborg Bachmann-Preis 2009
2008 – Tilman Rammstedt gewinnt den 32. Ingeborg-Bachmann-Preis
2007 – Lutz Seiler ist der Sieger des Ingeborg-Bachmann-Preises 2007

Italo-Svevo-Preis
Seit 2001 jährliche Vergabe durch das Hamburger Unternehmen Nordcapital, dotiert mit 15.000 Euro. Laut Statut entscheidet ein vom Kuratorium bestimmter Juror allein, wer mit dem Preis geehrt wird.

2013 – Italo Svevo-Literaturpreis 2013 geht an Giwi Margwelaschwili
2011 – Italo Svevo-Preis 2011 geht an Volker H. Altwasser
2010 – nicht vergeben.
2009 – Annette Pehnt erhält Italo-Svevo-Preis 2009
2008 – Brigitte Kronauer ehrt Marie-Luise Scherer mit Italo-Svevo-Preis

Internationaler Literaturpreis – Haus der Kulturen der Welt
Vergabe seit 2009 jährlich durch das Haus der Kulturen der Welt und die Stiftung Elementarteilchen, dotiert mit 25.000 Euro für die Autorin oder den Autor und 10.000 Euro für die Übersetzerin oder den Übersetzer.

2012 – Mircea Cărtărescu erhält den Internationalen Literaturpreis 2012
2012 – Shortlist zum Internationalen Literaturpreis 2012
2011 – Internationaler Literaturpreis 2011 geht an Michail Schischkin für “Venushaar”
2011 – Shortlist zum Internationalen Literaturpreis 2011
2010 – Marie NDiaye u. Claudia Kalscheuer erhalten Internationalen Literaturpreis 2010
2009 – Daniel Alarcón und Friederike Meltendorf für den Roman “Lost City Radio”
2009 – Shortlist zum Internationalen Literaturpreis

Fortsetzung Literaturpreise J – Z